Kontakt: Heizung | Sanitär | Solar
0711 / 75 85 78 90

24h-Notruf
0711 / 75 85 78 99

Kontakt: Heizöl | Pellets | Diesel
0711 / 75 23 31

Der Brennstoff Heizöl EL

Heizöl ist einer der wichtigsten Energieträger im deutschen Wärmemarkt. Und das wird nach Ansicht vieler Experten auch auf absehbare Zeit so bleiben. Mittlerweile gibt es verschiedene Heizölsorten für die unterschiedlichen technischen Ansprüche. Heizöl deckt einen großen Teil unseres Wärmebedarfs. Mehr als zehn Millionen Haushalte in Deutschland werden mit Heizöl beheizt. Damit liegt der Anteil von Heizöl am Wärmemarkt bei über 30 Prozent.
Der Begriff Heizöl bezeichnet flüssige, brennbare Energieträger, die zur Wärmeversorgung eingesetzt werden. Die Bezeichnung EL steht für „extra leichtflüssig“. Neben dem klassischen Heizöl aus der Rohölverarbeitung zählt dazu auch sogenanntes Bioheizöl. Bioheizöl besteht anteilig aus nachwachsenden Rohstoffen.

Heizölsorten im Überblick

Schwefelfreies Heizöl mit einem Schwefelgehalt von max. 10 ppm bieten
wir für besonders umweltfreundliches Heizen. Es zeichnet sich bei der Verbrennung durch eine deutliche Schadstoffreduktion aus.

Premium-Heizöl liefern wir Ihnen gerne für eine optimierte Energieausnutzung. Zusätzliche Additive verbessern die Verbrennung und erhöhen die Heizleistung. Rußablagerungen an Brenner und Kessel werden deutlich reduziert.
Bioheizöl

Mit Bioheizöl schonen Sie die Umwelt. Es besteht zu 10 % aus einer Biokomponente mit nachwachsenden Rohstoffen. Damit kann erheblich CO² eingespart werden. In einem durchschnittlichen Haushalt mehrere hundert kg. Das hochwertige Produkt ist effizient im Verbrauch und besonders lagerstabil.